Limbach-Oberfrohna

Elternschule 2016

PRESSEINFORMATION DES STADTELTERNRATES

Neue Elternschule: Willkommen zur ersten Unterrichtsstunde Sprachauffälligkeiten bei Kitakindern in Limbach-Oberfrohna lassen Stadtelternrat aktiv werden "Welchen Einfluss hat die Sprache auf Lernerfolg und Glücklichsein?" unter diesem Titel steht die erste Stunde der neuen Elternschule, die der Stadtelternrat Limbach-Oberfrohna ins Leben gerufen hat. Als "Schulgebäude" fungiert zur Premiere am 11. August das Jugendhaus Rußdorf, Meinsdorfer Straße 5. Die erste Stunde beginnt 18 Uhr. Als "Lehrerin" konnte Martina Meixner gewonnen werden. Die Mutter eines erwachsenen Sohnes ist seit 34 Jahren in der Jugendhilfe unter anderem als Heilpädagogin, Supervisorin und Hochbegabtenpädagogin tätig. Sie organisiert Philosophiekurse für hochbegabte Kinder und ist gefragte Referentin auf Elternabenden.

In ihrem Vortrag wird sie zeigen, welche Bedeutung die Sprachentwicklung für den späteren Lernerfolg und ein glückliches Leben haben kann. Dazu wird sie erläutern, wie sich Sprache bei Kindern entwickelt, was Eltern und Pädagogen tun können, um die Sprachentwicklung positiv zu beeinflussen, und was zu tun ist, wenn es Auffälligkeiten im Spracherwerb und -gebrauch gibt.

Das kostenlose Informationsangebot des Stadtelternrates Limbach-Oberfrohna hat einen ernsten Hintergrund. So hat der aktuelle Bericht "Kindergesundheit im Landkreis Zwickau" gezeigt, dass bei Kindergartenkindern in Limbach-Oberfrohna überdurchschnittlich häufig Sprachentwicklungsauffälligkeiten diagnostiziert wurden. "Die Sprache ist eine Schlüsselqualifikation für die allseitige Entwicklung des Kindes. Sowohl in der Familie als auch in der Kita müssen deshalb Kommunikation und sprachförderndes Verhalten gut integriert werden", heißt es im Gesundheitsbericht des Gesundheitsamt des Landkreises Zwickau.

"Wir hoffen, dass wir mit unserer Elternschule dazu beitragen können, dass alle Eltern erkennen, wie wichtig gute Sprachfähigkeiten für die positive Entwicklung ihres Kinder sind", sagt Lars Frischmann, Mitglied des Stadtelternrates Limbach-Oberfrohna und Organisator der Elternschule. Diese soll übrigens keine Eintagsfliege bleiben. "Wir sind bereits auf der Suche nach einem neuen Thema für eine zweite Unterrichtsstunde im Frühjahr und freuen uns auf Anregungen aus der Elternschaft", sagt Lars Frischmann.

Der Eintritt zur Elternschule ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Weitere Informationen zum Stadtelternrat unter Eltern fordern bessere Betreuung (www.stelli.org)

Termin

weitere Informationen